Starkschneefall führt zu Sperrungen seit 06.01.2019

 

Starke Schneefälle in Verbindung mit Temperaturen leicht über dem Gefrierpunkt haben in der Nacht zum Sonntag, den 6. Januar zu über 100 Einsätzen für die Feuerwehren im südlichen Landkreis gesorgt.

Bericht  Merkur

 



06.01.2019:

Die Argeter Feuerwehr war ab Mitternacht bis kurz vor 08:00 Uhr mit einem Fahrzeug im Ortsgebiet unterwegs und beseitigte, soweit möglich, die gröbsten Schäden und Blockaden. Für die Ortsverbindungsstrassen nach Altkirchen und Gumpertsham und weiter bis nach Fraßhausen in den Landkreis Bad Tölz hinein wurden Komplettsperren eingerichtet, weil ein gefahrloses Arbeiten aufgrund immer wieder umstürzender Bäume nicht mehr möglich war. Die Räumung dieser genannten Strassen wird vermutlich noch mehrere Tage andauern. Die am Sonntagmittag begonnenen Arbeiten im Waldbereich Richtung Neukolbing mußten aus Sicherheitsgründen wieder eingestellt werden. Es wird für jeden Folgetag eine Bewertung der Verhältnisse durchgeführt.


07.01.2019:

Nach Begutachtung wurde heue durch forstwirtschaflich ausgebildete Feuerwehrangehörige die Altkirchener Strasse in dreistündiger Arbeit freigeschnitten, um die Strasse für Schneeräumarbeiten passierbar zu machen. Im Anschluss konnte der Winterdienst die Straße räumen und  der Streckenabschnitt für den Verkehr wieder frei gegeben werden.


Weiterhin gesperrt bleibt die Verbindungsstrasse Arget - Thanning.

In den Waldgebieten herrscht nach wie vor Lebensgefahr, da viele Gipfel gebrochen sind, und auch ganze Bäume noch fallen könnten.



 

 

 

 

 

Notrufnummern:

Feuerwehr

112

Rettungsdienst

112

Polizei

110

Sie sind  Besucher:

 

346532